HR / Personal

  • Arbeitswelt 4.0: Vernetzung von Computer-Maschinen auf dem Vormarsch – Und wer investiert aktuell in die Mitarbeiter, den dritten Digitalisierungfaktor?

    Arbeitswelt 4.0 – welche Investitionstreiber stehen im Vordergrund? Es dürfte sich herumgesprochen haben: Der Wirtschaftsstandort Deutschland wird sich innerhalb weniger Jahre dramatisch verändern. Viele Investitionen fließen in Projekte für „Industrie 4.0“ oder in die„Digitale Transformation“.  Oft steht nicht an erster Stelle, dass es Menschen sind, welche die Veränderungen inspirieren, initialisieren und bewältigen werden.  Es geht nicht nur darum, kurzfristig neue Datenverarbeitungsmodelle oder digitale Geschäftskonzepte zu entwickeln, sondern auch das neue Denken, neue Strategien und eine neue Unternehmenskultur zu fördern. Denn jetzt schon ist klar, dass es digitale Gewinner und digitale Verlierer gibt. Der Erfolg, in welche Richtung die Fahrt geht, hängt maßgeblich vom dritten Digitalisierungsfaktor ab: dem Mensch. Autor: Thomas W. Frick, 16.10.2018, Thema: Arbeitswelt 4.0 Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Kostenloses Ticket zur Arbeitschutz aktuell   Arbeitswelt 4.0 wird von der Marktentwicklung getrieben Warum? Zunächst verändern sich durch die Digitalisierung die Märkte, Produkte und Kunden, und das betrifft alle Branchen. Bestellt wird rund um die Uhr, zunehmend über das Handy. Preise und Leistungen sind transparenter denn je, und je mehr die Kunden vergleichen und bewerten können, desto mehr bestimmen sie über das Image und [...]
  • Mobiles Arbeiten im Fokus den kommenden Personalfachmessen

    Mobile Mindset – Flexibel und Mobiles Arbeiten Mobiles Arbeiten rückt in 2017 bei den HR Trends  in Verbindung mit dem Fachbegriff „Mobile Mindset“ stark in den Vordergrund. Dabei geht es in erster Linie um das mobile Arbeiten in allen Bereichen der Arbeitswelt. Mobile Endgeräte, Cloud-Lösungen und eine flexible Zeiteinteilung machen den Arbeitsplatz mobil. Homeoffice und flexible Arbeitszeiten werden den Mitarbeitern bereits in vielen Firmen und Unternehmen angeboten. Ausgestattet mit einem Handy und einem Laptop, der auf alle notwendigen Daten der Firma zugreifen kann, ist es den Mitarbeitern möglich von überall aus zu arbeiten. Ob unterwegs oder zuhause spielt dabei keine Rolle. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und die Mitarbeiter können mithilfe der mobilen Endgeräte ihren Arbeitsalltag selbstbestimmt und unabhängig organisieren. Arbeitnehmer fühlen sich insgesamt freier, da sie nicht an einen bestimmten Ort und Schreibtisch gebunden sind. Letztendlich sollen diese Änderungen auch zu einer besseren Work-Life-Balance der Belegschaft führen. Lösungen für Mobiles Arbeiten – Herausforderungen für Arbeitgeber Die Umstellung zum „Mobile Mindset“ funktioniert allerdings nicht von heute auf morgen. Arbeitgeber und ihre Personalchefs müssen die Arbeitskonditionen auf den neuesten Stand bringen und an die Begebenheiten anpassen. Daraus entstehen einige Herausforderungen für die Firmen und Unternehmen. Es reicht nicht alleine nur die [...]
  • Individuelle Mitarbeiterführung | Projektbeispiel zur Kreativitätsförderung

    Dieser Reim ist das Ergebnis eines kreativen Austausches mit meinem Chef, als wir überlegten, wie man am einfachsten beschreibt, was unser Versprechen hinsichtlich unserer Kennenlernangebote ist. Als ich so darüber nachdachte, ist mir plötzlich die Idee für diesen Reim gekommen, den ich innerhalb weniger Minuten auf einen Schmierzettel kritzelte. Als ich das Resultat meinem Chef präsentierte (mehr als Spaß gemeint) war er begeistert und fragte mich, wie ich es mir erkläre, solch ein Ergebnis innerhalb kurzer Zeit abzuliefern, obwohl ich mich selbst immer schon als wenig kreativ eingestuft habe und meine Stärken primär im Bereich der Organisation und Assistenz gesehen habe. Das erste was mir auf seine Frage einfiel war „das ist doch nichts Besonderes, mir macht Reimen und Schreiben einfach Spaß“. Nach intensiverem Nachdenken, ist mir jedoch Folgendes bewusst geworden. Hätte ich einen Chef, der seine Mitarbeiter strikt nach Aufgabenbereich einsetzt und fördert, wäre ich nie überhaupt auf die Idee gekommen, diesen Reim zu verfassen. Durch die von meinem Chef eingeräumten Freiräume und seine Motivation, mich auch mal an neuen Dingen zu versuchen, hat er mir die Möglichkeit gegeben, meine Talente aufzuspüren und als Stärke für das Unternehmen einzusetzen.  Mitarbeiter individuell motivieren und fördern Es gibt viele hilfreiche Dinge die Sie als Führungskraft tun können, um Ihre Mitarbeiter zu fördern und dahingehend [...]
  • HR Trends – Welche Herausforderungen und Themen stehen an?

    HR Trends – Wie sieht die Zukunft des Arbeitsmarktes aus? Um stetig am Puls der Zeit zu bleiben befassen sich innovative Human Resources Manager, Abteilungen und Medien damit, bei welchen HR Trends es Sinn macht sich konkret damit zu befassen und welche HR Trends man einfach mal beobachten um zu erkennen ob es sich tatsächlich um nachhaltige Chancen handelt oder nur um ein Buzzword um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Im Internet stößt man auf viele Quellen und Aussagen. Interessant fanden wir Anfang des Jahres 10 Thesen  von Jan Weilbacher, dem Chefredakteur des Fachmagazins „Human Resources Manager, wie sich der Arbeitsmarkt in diesem Jahr entwickelt würde. 4 davon haben wir uns herausgegriffen, um Sie Ihnen vorzustellen. Wer den Artikel in aller Ausführlichkeit lesen will, findet den Link am Ende des Textes. HR Trends unter der Lupe: Agilität Sowohl Flexibilität als auch Agilität sind in der modernen Arbeitswelt Begriffe, die groß geschrieben und von vielen Unternehmen angestrebt werden, in der Hoffnung, attraktive Leistungsträger anzuziehen und zu binden. Dazu gehört jedoch, dass der Arbeitgeber entsprechendes Vertrauen in die Organisationsfähigkeit seines Teams setzt. Das Ziel hierbei ist es klare Rahmenbedingungen festzulegen, innerhalb derer den Mitarbeitern Freiraum für Kreativität gewährt wird. Wie konnten Sie diesem Trend bislang nachgehen? Agilität ist in [...]
  • Human Resources_Trends 2015

    Human Resources: Die wichtigsten Trends 2015

    Anlässlich unserer Teilnahme an der Zukunft Personal 2015 widmen wir diesen Artikel den wichtigsten Human Resources Trends 2015. Auch dieses Jahr haben neue Themen die Human Resources Abteilungen der Unternehmen beschäftigt. Immer mehr Mitarbeiter und Bewerber prüfen ihre Arbeitgeber genau - so der aktuelle Trend.
  • Fachkräftemangel_Industrie 4.0

    Fachkräftemangel? Studie zur Industrie 4.0

    Fachkräftemangel – Hohle Phrase oder reales Problem? Fachkräftemangel: Auf der Suche nach neuen Talenten Über den Fachkräftemangel in Deutschland wird oft weitreichend diskutiert. Glaubt man der deutschen Industrie wird der Mangel an geeigneten Mitarbeitern bald alle Räder der Wirtschaft und jede Innovationsfähigkeit zum Erliegen bringen. Die Wissenschaft sieht dieses Problem dagegen etwas differenzierter. Demnach ist aktuell noch kein akuter Expertenmangel zu erkennen. Vielen Unternehmen mangelt es derzeit noch nicht an Spezialisten. Einige behaupten, es sei eine Strategie der Politik und Wirtschaft um das Problem „Fachkräftemangel“ zu festigen. Ob es damit einher geht, dass man Spezialisten aus dem Ausland geringere Löhne zahlen kann, bleibt offen. Fakt ist, dass die Behauptung von Mangel an Fachkräften stark in der Kritik steht und nicht eindeutig belegt werden kann. Wie sich die Zukunft diesbezüglich entwickeln wird, ist offen. Viele Experten erwarten aber den Fachkräftemangel als entscheidende Bedrohung des Wirtschaftssystems. Schaut man speziell auf die Logistik-Branche wird zunächst deutlich, dass man sich in Deutschland auf dem Weg zur vierten Industriellen Revolution eine Spitzenposition erarbeitet hat. Vielen Unternehmen ist es bereits gelungen, in ihrem Materialfluss innerhalb der Produktionsgebäude digitale Transportketten aufzubauen. Diese bilden kommunizierende Prozesse nach dem Ansatz der „Smart Factory“ ab. Eine reibungslose und lückenlose Umsetzung [...]
  • Emotionale Intelligenz – ein Schlüssel zum beruflichen Erfolg

    Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit, eigene Emotionen und die eines anderen Menschen oder einer Gruppe zu erkennen, sie zu akzeptieren und zu beeinflussen. Warum ist Emotionale Intelligenz für Ihren beruflichen Erfolg wichtig? Bei einem Bewerbungsgespräch bewerben sich z.B. mehrere Berufsanfänger auf eine Stelle. Einer von ihnen hat möglicherweise sehr gute Zeugnisnoten und weiß viel über das Arbeitsgebiet. Warum kann es trotzdem sein, dass der Arbeitgeber sich für einen anderen Bewerber entscheidet, dessen Notendurchschnitt wesentlich schlechter ist und der nicht soviel Fachwissen mitbringt? Die Antwort liegt in dem persönlichen Eindruck, den der zweite Bewerber auf den Arbeitgeber gemacht hat, in der Art, wie er gesprochen und zugehört hat, welche überzeugend war. Emotionale Intelligenz ist in allen Berufsfeldern erforderlich, wo eine Begegnung oder Zusammenarbeit mit Menschen stattfindet. Beim Umgang mit Kunden ist die Emotionale Intelligenz für den Erfolg ausschlaggebend, denn jeder Kunde möchte normalerweise, dass man ihm Wertschätzung und Verständnis entgegen bringt, auch wenn seine Gefühle nichts mit dem Kauf an sich zu tun haben. Wird diese Erwartung nicht erfüllt, weil der Verkäufer ungeduldig oder gleichgültig auf seine Fragen reagiert, wendet sich der Kunde vielleicht an eine andere Firma. Ein Lehrer, der die Schüler ohne Emotionale Intelligenz unterrichtet und versucht, ihnen lediglich [...]
  • Wie kann ich Talente gezielt für meinen jeweiligen Bedarf entdecken

    Wie kann man gezielt Talente entdecken Jeder Mensch hat individuelle Stärken und Schwächen. In Unternehmen sind Teams oft willkürlich zusammengesetzt oder historisch gewachsen. Die Fähigkeiten der Teammitglieder sind dabei oft unterschiedlich. Der eine Kollege kann dies gut, der andere das. In der Regel wird es auch Personen im Team geben, deren Talente nie entdeckt werden. Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein. Unter Umständen bekommen die Mitarbeiter nie die Möglichkeit, die besonderen Fähigkeiten zu zeigen oder Sie haben ein Talent selbst noch gar nicht entdeckt. Begabungen und Talente verbergen sich in jeder Person. Man muss sich nur die Zeit nehmen, diese auch zu entdecken und zu fördern. Um die Mitarbeiter und somit das Unternehmen voran zu bringen, müssen die unbeachteten Potenziale jedes einzelnen individuell entdeckt werden. Ansatzpunkte für gezielte Talentförderung Die entscheidende Person beim Thema Talentförderung ist der Vorgesetzte bzw. die Geschäftsführung. Vor allem in mittelständischen und großen Unternehmen sind einige der direkten Vorgesetzten nicht daran interessiert das eigene Team zu entwickeln und zu fördern. Sie sind vielmehr mit der eigenen Karriere beschäftigt und verfolgen zunächst nur die eigenen Ziele um sich bei ihrem direkten Vorgesetzen zu profilieren. Steht man an unterster Stelle der Hierarchie, wird es sehr schwer innerhalb einer [...]
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement für Unternehmen

    Die Organisation und das Verhalten am Arbeitsplatz will man durch das Betriebliche Gesundheitsmanagement gesundheitsfördernd gestalten. Das Unternehmen und die Beschäftigten sollen dabei gleichermaßen profitieren. Zudem heißt es: “gesunde Mitarbeiter leisten mehr“. Die Moderne der Arbeit Durch stetig ansteigende Digitalisierung in der Arbeitswelt sind Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer häufiger vor dem Monitor, als je zuvor. Tendenz steigend. Dies führt uns vor Augen, dass der Bürostuhl und der PC, Alltag für viele Arbeiter geworden sind. Parallel dazu werden Mitarbeiter/innen immer älter. Eine besondere Herausforderung, der wir uns systematisch stellen müssen. Die Keywords dafür sind Veränderungsfähigkeit und -bereitschaft. Dazu gehört auch lebenslanges Lernen. Dies ist ein grundlegender Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagement, das Betriebe sowie deren Beschäftigte umfasst. Betriebliche Gestaltung mit BGM Diese Entwicklungen und das dazugehörige Engagement führen oft zur Überforderung bei Beschäftigten, sowie Führungskräften. Die Folgen sind schwerwiegend für jedes Unternehmen und deren Mitarbeiter/innen. Dazu gehören: Frustration und Demotivation, Leistungsabfall und Krankheit. Dies muss jedoch nicht der Fall sein! Das Betriebliche Gesundheitsmanagement bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Aufgaben und Herausforderungen gewinnbringend für den Betrieb und seine Beschäftigten zu gestalten. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement setzt sich dabei mit 2 einfachen Fragen auseinander. 1. Was demotiviert, macht krank oder hemmt? 2. Was fördert, hält gesund, motiviert bei der Arbeit und schafft Zufriedenheit? [...]
  • 12 sofort umsetzbare betriebliche Gesundheitsmaßnahmen

    Praxis pur im Rahmen der Corporate Health Convention und parallel zur Personal Süd Aus der Praxis für die Praxis von Experten, so lautet das Motto des 2. Gesundheitstags mit umfangreichen Gesundheits-Workflows im Rahmen der Corporate Health Convention und parallel zur Personal Süd 2015, am 19.5.2015 in einem separaten Schulungsraum auf dem Stuttgarter Messegelände. Spezielles Konzept ermöglicht innerhalb einer Stunde eine hohe Produktivität Jeweils innerhalb einer Stunde setzt jeder Teilnehmer gemeinsam mit dem jeweiligen Experten für die ausgewählte betriebliche Gesundheitsmaßnahme einen Umsetzungsleitfaden anhand der individuellen Gegebenheiten und Daten des eigenen Unternehmens um. Im Vergleich zu klassischen Vorträgen sind die wichtigen Impulse sofort umgesetzt, bleiben nicht liegen oder werden nach einer gewissen Zeit unkonkret. Im Gegenteil, die Ergebnisse der Gesundheits-Workflows können am nächsten Tag sofort im Unternehmen angewendet werden. Das Konzept wurde vom Verein „Integrative Systemergonomie und Gesundheitsmanagement e.V.“ entwickelt und erhält regelmäßig positives Feedback von den Teilnehmern. Vollkommenes und praxistaugliches BGM In Anlehnung an die Astrologie, in der die Zahl Zwölf als kosmische Zahl der Vollkommenheit gilt und heilig war, wurden die wichtigsten Erfolgsfaktoren eines betrieblichen Gesundheitsmanagement portionsgerecht in 12 Gesundheits-Workflow aufgeteilt. In nachfolgenden Zeitfenstern hat ein Teilnehmer die Wahl zwischen vier BGM-Erfolgsfaktoren:     Folgende drei Gesundheits-Workflows finden in jedem der [...]
  • Talentförderung in Unternehmen

    Das Thema Talentförderung hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Um Wettbewerbsvorteile zu generieren ist es von besonderer Wichtigkeit motivierte, leitungsstarke und innovationskräftige Mitarbeiter zu entwickeln. Unternehmen riskieren ihren wirtschaftlichen Erfolg, wenn sie ihre Leistungsträger und Nachwuchskräfte vernachlässigen. Talentförderung als Teil des Talentmanagements Wer dem Wettbewerb standhalten will, muss seine Talente fördern. Statistiken zeigen, dass drei Viertel der Unternehmen zwar eine Strategie zur Talentförderung implementiert haben, jedoch nur ein Drittel aktiv die Talente gezielt fördern. Dabei sind fast alle der Meinung, dass das Thema Talentmanagement eine Schlüsselfunktion eingenommen hat, da Leistungsträger als ein wichtiger Bestandteil der Zukunft von Unternehmen gesehen werden. Um dem zunehmenden Konkurrenzdruck standzuhalten, sind die Personalbereiche in der Pflicht sich intensiv um die Mitarbeiter zu kümmern. Entsprechende Personalprogramme zur Talentförderung sind eine wichtige Voraussetzung für den weiteren Unternehmenserfolg. Leider wird das Thema im Arbeitsalltag oft vernachlässigt. Meist fehlt den Vorgesetzten die nötige Zeit oder auch die Fähigkeiten um sich neben den täglichen Herausforderungen ausreichend um die vorhandenen und zukünftigen Talente zu bemühen. Die Vorgesetzen sollten durch spezielle Schulungen für das Thema sensibilisiert werden, damit die Strategien zur Talentförderung gelebt und umgesetzt werden können. Langfristige Programme zur Talentförderung bringen Erfolge Für den Personalbereich sollten langfristige Strategien [...]
  • Mitarbeitererfolge steigern durch individuelle Potenzialaufbereitung

    Kennen Sie das auch, am Ende der Arbeitswoche fragt der Chef nach dem Status Quo und welche Erfolge zu feiern gibt, doch aktuell haben Sie keine konkreten Erfolge nachzuweisen? Speziell in der stressigen Vorweihnachtszeit häufen sich die Kommentare wie „Nicht erreicht-„ oder „Wieder anrufen“ in Ihrem CRM. Sie werden oft direkt zu Beginn des Gespräches abgespeist mit Sätzen wie „aktuell überhaupt keine Zeit, bitte melden Sie sich in vier Wochen noch einmal“ oder ganz direkt „wir haben kein Interesse an Ihrem Produkt“ oder „wir sind gut versorgt“. Die letzt Genannten werden im Anschluss im CRM entsprechend als Nein-Kunde verbucht und der Vorgang ist somit für Sie erledigt, aber nicht zufriedenstellend. Lassen Sie sich bei Ihren Potenzialen helfen! Oft lohnt es sich daher, einen Experten zu Rate zu ziehen, denn erst dann wenn man sich noch einmal intensiv mit seinen Kommentaren und Notizen beschäftigt, werden plötzlich Potenziale sichtbar, die man vorher aufgrund der falschen Brille durch die man die Situation gesehen hat, nicht erkannt hat. Durch eine gemeinsame Analyse der Kommentare, mit einen externen Experten wird das Gespräch nachgestellt, Sie erhalten eine ganz andere Sicht auf die Dinge und neue Chancen entstehen. Ein Beispiel  Sie haben schon seit längerer Zeit versucht [...]
  • Personalsuche leicht gemacht

    Sie suchen und suchen – aber Ihren geeigneten Kandidaten/Kandidatin haben Sie immer noch nicht gefunden? Wie im privaten Leben auch, sollten Sie sich auch dann einige Fragen stellen, wo denn da der Hase im Pfeffer liegen könnte. Denn nur eine kritische Selbstreflexion bietet die einmalige Gelegenheit, bisher erfolglose Wege in eine erfolgreiche Besetzung mit dem bestmöglichen Profil zu gewährleisten. Wo suchen wir am schnellsten? Gerade bei der Personalsuche ist es eine hohe Kunst, die optimale Kombination der verschiedensten Instrumente auf die jeweilige Zielgruppe abzustimmen. War noch vor rund 20 Jahren die Hauptfrage bei der Personalsuche: „Inserieren wir in der regionalen oder in der überregionalen Zeitung XY? Setzen wir ein Inserat in beide?“ – so stellt sich heute doch viel eher die Frage, mit welchem Medium welche Zielgruppe angesprochen werden kann. Und dies natürlich so schnell, so günstig und so effizient wie möglich. So stellt sich zu Beginn der kritischen Selbstreflexion die eigentlich – früher wie heute – erste Frage die bei der Personalsuche gestellt wird: Die Frage nach dem Ort der Ausschreibung. Die Mischung machts! Doch was soll ich mischen? Die Frage sollte sich nicht in der Art stellen, dass es nur einen Königsweg gibt, also „entweder-oder“. Schließlich und endlich [...]